News-Archiv | Impressum | Kontakt
Design Bild 3 Design Bild 9
Elektro Heinemann
Inh. Heinrich Fassoth

Mittelstr. 33 A
68169 Mannheim

Tel: 0621 - 333171
Fax: 0621 - 333800
Email info@elektro-heinemann.de

 

Unser Leistungsportfolio

 

 

 


Gebäudesystemtechnik


Herkömmliche Gebäudetechnik

In der herkömmlichen Gebäudetechnik werden die einzelnen Anlagenteile (sog. Gewerke) wie Beleuchtung, Beschattung, Heizung, Alarmanlage, etc. separat geplant und mit verschiedenen Systemen ausgeführt.

Mit steigender Funktionalität und Komfort wird diese konventionelle Gebäudetechnik aufwändig, unübersichtlich und teuer. Eine Verbindung zwischen den Gewerken, z.B. für eine gemeinsame Bedienung, ist nur mit hohem technischem Aufwand möglich.
 


  EIB1.jpg

 

 

EIB-Gebäudesystemtechnik

EIB wurde als ein System entwickelt, das für alle wichtigen Anlagen in der Gebäudetechnik eingesetzt werden kann. Damit können die einzelnen Gewerke gemeinsam ("integral") geplant und ausgeführt werden. Jeder Hersteller hält sich an die definierte Norm, so dass sich alle Geräte gegenseitig verstehen.

Dies vereinfacht die Planung und Ausführung und ermöglicht ohne Zusatzaufwand eine viel höhere Funktionalität und mehr Komfort. Um dieses Ziel zu erreichen, haben sich alle führenden Hersteller für Gebäudesystemtechnik in Europa zum Verband EIBA zusammengeschlossen und das System durch Schulung der Installateure breit verankert.

EIB2.jpg

 

Der Neue Standard in der Elektroinstallation

Für Gewerbe und Privatgebäude. Er kann verschiedene Aufgaben in einem einzigen System lösen und benötigt dazu nur ein Kabel, das zusammen mit dem Stromkabel verlegt wird.

Der BUS ist ein europaweiter Standard zu dem sich über 100 Herrsteller bekannt haben. Es stehen mehr als 5000 verschiedene EIB-Produkte zur Verfügung. Er wird seit Jahren weltweit in tausenden Hotels, Büro- und Industriebauten sowie Wohnhäusern installiert. Langfristige Wirtschaftlichkeit sowie  Komfort sind das herausragende Kennzeichen diese BUS-Systems 


 

Grundidee des EIB                                                                                     
Das EIB-System besteht aus:


- Sensoren (z.B. Taster, Windmesser), die Befehle in Form von Telegrammen erzeugen.
- Aktoren (z.B. Schaltrelais für Licht, Jalousien), welche die empfangenen Telegramme in Aktionen umsetzen.
- einer Busleitung, die alle Sensoren und Aktoren für den Telegrammverkehr miteinander verbindet.
Eine Zentrale ist nicht nötig. Jedes Gerät enthält einen eigenen Mikroprozessor. Durch die entsprechende Parametrierung, die jederzeit veränderbar ist, lernt das Gerät, was es zu tun hat. Dadurch ist EIB sehr flexibel und jederzeit an neue Bedürfnisse anpassbar.

eib3.jpg 

eib4.jpg 

Nutzen, Anwendungen im Wohnbereich

Eine Elektroinstallation in Verbindung mit dem lnstallationsbus System EIB bietet in Wohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäusern attraktive Lösungen zur Erhöhung des Gebrauchsnutzens (Komfort, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit) und des Wohngefühls (Umweltbewusstsein, Wohnqualitat und Prestige). Ermöglicht werden ein flexibles Wohnen und eine stetige Anpassung an sich im Laufe der Zeit wandelnde Lebensbedürfnisse.



Nutzen
Werden die Anzeige- Bedien-, Steuer- und Regeleinrichtungen
z.B. für
— Innen- und Außenbeleuchtung,
— Sonnen- und Sichtschutz,
— Heizungs- und Lüftungsanlage,
— Solar- und Regenwassernutzungsanlage,
— Einbruchmeldeanlage und Rauchmelder
nicht an eigenständige Systeme verschiedener Hersteller, sondern gemeinsam an die Busleitung des EIB-Systems angeschlossen, so werden folgende Vorteile erreicht:
— Der lnstallationsaufwand verringert sich im Vergleich zu konventionellen Automatisierungseinrichtungen gleicher Funktionalität.
— Die Gesamtkosten für eine umfassende Hausautomation werden erheblich reduziert.
— DerVerbrauch von Strom, Gas, Wasser usw. wird gesenkt und dadurch Geldbeutel und Umwelt entlastet.
— Sicherheit und Schutz von Personen und Sachwerten werden erhöht.
— Der Informationsaustausch der Anlagen untereinander wird ermöglicht und hierdurch die Mehrfachinstallation von Sensoren unnötig.
— Ein einheitliches dezentrales und ein zusätzliches zentrales Anzeigen und Bedienen wird sichergestellt.
— Fernmelden von Störungen, Notrufen und Alarmen z.B. auf ein Mobiltelefon oder an eine Service-, Notruf- oder Sicherheitszentrale werden ermöglicht.
— Fernabfragen und -bedienen der haustechnischen Anlagen z.B. über Telefon und Internet werden ermöglicht.

Wer nicht von Anfang an in eine umfassende Hausautomation investieren möchte, der kann im Laufe der Zeit einfach und problemlos weitere Geräte und Funktionen vom Elektroinstallateur hinzufügen lassen.

.


Nutzen, Anwendungen im Zweckbau

Eine Elektroinstallation in Verbindung mit dem lnstallationsbus System EIB bietet in gewerblichen und industriellen Zweckbauten attraktive Lösungen zur Erhöhung des Gebrauchsnutzens,
Das sind insbesondere:
— ein erhöhter Komfort für die Nutzer,
— Schutz von Personen und Sachwerten,
— zentrale und dezentrale Steuerung, Überwachung und Bedienung,
— intelligente Verknüpfungen von verschiedenen Systemen unterschiedlicher Hersteller,
— Kommunikationsmöglichkeiten,
— minimale Brandlasten,
— Energie- und Betriebskostenreduzierung,
— einfache Raumgrößen- und Nutzungsänderungen.

Diese Anforderungen sind kostengerecht, das heißt, mit möglichst geringem Planungs- und Installationsaufwand, nur durch Einsatz des EIB zu erfüflen.

Nutzen
Die Elektroinstallation im Gewerbe- und Zweckbau wird benötigt für:
— Beleuchtungssteuerung,
— Sonnenschutzsteuerung,
— Einzelraumregelung, Heizungs- und Lüftungssteuerung,
— Maximumüberwachung,
— Erfassung und Meldung von Brand und Einbruch,
— Überwachung, Anzeige, und Bedienung (Visualisierung).
Viele dieser Anwendungen und Funktionen müssen miteinander verknüpft werden, um gewerkeübergreifende Steuerungen ausführen zu können oder um z.B. Sensoren mehrfach zu nutzen.
Die moderne Elektroinstallation mit dem EIB und seinen dezentralen, intelligenten Installationsgeräten (Sensoren und Aktoren) schafft die Voraussetzungen für gewerkeübergreifende Funktionen, Mehrfachnutzung der Installationen und Betriebskosteneinsparungen. Raumgrößen- und Raumnutzungsänderungen können schnell, flexibel und kostengünstig durch Umparametrieren der Kommunikationsbeziehungen berücksichtigt werden.

Der EIB bietet:
— den Architekten neue Möglichkeiten zur Gestaltung flexibel nutzbarer Räume,
— den Planern das intelligente Installationssystem zur Lösung komplexer Aufgabenstellungen sowohl im Neubau als auch bei Erweiterungen und Modernisierungen im Altbau,
— dem Elektrohandwerk vielseitige Betätigungsfelder und Dienstleistungen,
— den Investoren und Betreibern Einsparungen bei lnvestitions- und Betriebskosten.

  gru_0201.gif

 

Einsatzgebiete

Der EIB wird im Zweckbau und im Wohnungsbau eingesetzt. Dabei werden typischerweise folgende Funktionen realisiert:
• Beleuchtungssteuerung
• Jalousie- und Rolladensteuerung
• Heizungs- und Lüftungssteuerung
• Einzelraumtemperaturregelung
• Energie- und Lastmanagement
• Anzeigen, Überwachen, Melden und Bedienen
• Kommunikation mit anderen Systemen
Der EIB vernetzt die einzelnen Gewerke zu einem einheitlichen System. Das erlaubt zusätzliche Funktionalitäten. Mit diesem gewerkeübergreifenden System wachsen die Technik, die Planung und die Ausführung zusammen.


Vielfacher Mehrnutzen

Neben dem Elektroinstallateur, der mit dem EIB ein modernes Arbeitsinstrument erhält, profitiert auch der Gebäudebetreiber von der neuen Technik. Die rasche Anpassung an geänderte Raumnutzung ohne Änderung der vorhandenen Elektroinstallation, die Möglichkeit zur Minimierung der Energiekosten, die gezielte Betriebsdatenerfassung und die Unterstützung der Anlagenwartung sind direkte Mehrnutzen. Auch die traditionelle Trennung der einzelnen Gewerke wie Elektro, Klima und andere macht die Haustechnik wenig anwenderfreundlich. Der EIB vereinigt die Gewerke.


Investition in die Zukunft

Der EIB wird um so kostengünstiger, je mehr Einzelanwendungen in einem Projekt realisiert werden. Direkt energie- und damit kostensparend wirken sich beispielsweise ein Lastmanagement sowie eine tageszeit- und bedarfsabhängige Abschaltung der Geräte aus.

Bei der Erstellung eines Gebäudes stehen vielfach die reinen Realisierungskosten im Vordergrund. Die Gebäudekosten müssen aber unter Berücksichtigung der Betriebskosten beurteilt werden. Von den Gesamtkosten, die ein Gebäude während seiner Lebenszeit verursacht, sind nur etwa zwanzig Prozent reine Erstellungskosten. Der Rest sind Kosten für Reinigung, Service, Reparaturen, Energie und Personal usw. Richtig eingesetzt ist der EIB in der Lage, die Betriebskosten entscheidend zu senken.

Der Einsatz der Bustechnik wird im Vergleich zur konventionellen Technik um so kostengünstiger, je mehr Funktionalität eingebaut wird. Und mehr Funktionalität ermöglicht ein erhöhtes Kostensenkungspotential in den Bereichen flexible Raumnutzung, Beleuchtung, Heizung, Klima, Lastmanagement usw.. Es zeigt sich ausserdem, dass mit der konventionellen Technik mehr Funktionalität bald einmal nicht mehr zahlbar ist.


EIB-Technik

Der EIB ist ein offenes und standardisiertes Bussystem. Die Sensoren (befehlsgebende Geräte) und die Aktoren (befehlsempfangende Geräte) sind in der Installation verteilt plaziert. Der EIB gilt deshalb als ein Bussystem mit dezentraler Intelligenz. Er benötigt kein Zentralgerät. Jeder der Teilnehmer – das sind die Sensoren und Aktoren – verfügt über einen Mikroprozessor. Alle Teilnehmer sind über nur eine Leitung miteinander verbunden. Der EIB arbeitet mit einer Übertragungsrate von 9600 Bit/s. Der Europäische Installationsbus, auch einfach Installationsbus genannt, unterscheidet sich gegenüber konventionellen Installationen im wesentlichen durch
• Trennung von Energie und Information
• programmierbare Bedienung der Installation
• Funktionsänderungen durch Umprogrammieren statt Uminstallieren
• dezentrale Intelligenz; es ist keine übergeordnete Rechnereinheit nötig
• Softwarewerkzeug zum Planen und Programmieren
• Einsatz neuer Geräte, sogenannter Busteilnehmer

Mit der Bustechnik können modernste Installationen realisiert werden, die mit konventioneller Technik, wenn überhaupt, nur schwerfällig und mit einem enormen Aufwand an Leitungen erstellt werden könnten. Immer dann, wenn der Bauherr mehr Funktionalität wünscht, kann das nur mit Bustechnologie zu akzeptablen Bedingungen erbracht werden. Der EIB eliminiert die Nachteile der konventionellen Installationstechnik. Der EIB steht für:
• grosse Flexibilität
• hohe Funktionalität
• kleinen Verkabelungsaufwand
• tiefe Brandlast
• emissionsarme Installationen
• gute Übersichtlichkeit
• gegenseitige Kommunikationsmöglichkeit
• gemeinsame Datenpunkte
• keine Sternpunkte
• kein Kommunikationsausfall bei Ausfall eines Teilnehmers
• jedes Gewerk verwendet dasselbe Kommunikationsnetz
• offenes System

  

Klimaanlage


 

Haben Sie im letzten Sommer auch so geschwitzt ?


 

Klimageräte verhindern dies ! 

Produktübersicht

 

 

Planung und Installation

 

Wir beraten, planen und installieren Ihre Elektroanlage für Privat und Industrie. Neu- und Renovierung der Elektroinstallation steht heute für eine bedarfsgerechte, kundenorientierte, komfortable und energieeinsparende Installation.


 

Die Elektroinstallation in Gebäuden ist unser Zuhause. Ohne Strom geht heute nichts mehr. Ob nur ein Schalter defekt ist oder die gesamte Anlage erneuert werden muss, sind wir gerne für Sie tätig.
Wer baut oder renoviert möchte nicht nur schön, sondern auch mit dem neuesten Stand der Technik wohnen. Das betrifft in erster Linie die moderne Elektroinstallation, die heute im Haus die wichtigsten Dienstleistungen für mehr Komfort, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit übernimmt.
Und weil Ansprüche mit der Zeit noch steigen können, sollten Sie ihre neue Elektroinstallation bereits heute so planen, da? Sie auch morgen noch rundherum damit zufrieden sind.
Wir helfen Ihnen gerne dabei.

 

 

Kommunikationstechnik



Wir erstellen ISDN, DSL und analoge Telefonanlagen. 

Sprechanlagen - Videoüberwachung - Alarmanlagen 

 

 

Daten- und Netzwerktechnik


 

Datenvernetzung

EDV-Verkabelung nach den neusten Techniken

Netzwerke





Phoenix Contact: Überspannungsschutz
Überspannungsschutz ist jetzt Pflicht. Die optimale Lösung für die neuen Normen hat ...
LEDVANCE: Neue anschlussfertige LED-Leuchten
Die Marke Ledvance hat Ihr erfolgreiches LED-Leuchten Portfolio für professionelle ...